Biographie

Geboren 1940 in Friedrichshafen/B studierte ich nach dem Abitur am Gymnasium in Michelbach/Bilz Politikwissenschaft, Philosophie, Soziologie, Musikwissenschaft und Germanistik in Tübingen, Berlin (FU) und Marburg (u.a. bei Theodor Eschenburg, Ernst Fraenkel, Wolfgang Abendroth, Julius Ebbinghaus, Wolfgang Wieland und Walter Gerstenberg).

Nach der Promotion (phil.Diss.) war ich Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg (Lehrstuhl Wolfgang Abendroth), anschließend Dozent (habil.a.L.), dann Professor für Politikwissenschaft an derselben Universität.

1977 starb meine damalige Ehefrau und enge wissenschaftliche Partnerin Anneliese Konstantina Schuon-Wiehl, geb. 1942, bei einem Autounfall. Sie war Studiendirektorin an einem Studienseminar in Gießen (ihre wichtigste Veröffentlichung: Faschismus und Gesellschaftsstruktur. Mit einem Vorwort von K. Th. Schuon, Köln und Frankfurt/M 1970, 5. Auflage 1977).

In späteren Jahren lehrte ich an den Universitäten Münster, Wuppertal und Graz, an der Freien Universität Berlin und zum Schluss an der Universität Hamburg Politische Philosophie, Politische Theorie und Politische Soziologie.

Ich war Mitbegründer und bin Mitherausgeber der sozialwissenschaftlichen Zeitschrift „perspektiven ds“.

Seit vielen Jahren lebe ich als Pensionär in Hamburg und auf meinem Segelschiff im Südfünischen Inselmeer Dänemarks.